Hinweis
Dieses Dokument hat 6 Seiten. Die Vorschau zeigt 2 Seiten.
Bitte registrieren Sie sich, um das komplette Dokument zu sehen
und die Datei für Ihren persönlichen Gebrauch herunterzuladen.
Dies ist ein automatischer Text-Extrakt aus dem Downloadbaren Material.
Bitte aktivieren Sie Flash für eine Orndungsgemäße Darstellung!


Herrschaftsformen Eine Unterrichtseinheit zu politischen Strukturen Demokratie Diktatur Absolutismus für Politikwissenschaftler Begriffe ihrer Alltagsarbeit. Schwere Kost indes für unsere Schülerinnen und Schüler. Gleichwohl ist die politische Terminologie unverzichtbares Rüstzeug für den Geschichtsunterricht und trägt zum Verständnis komplexer politischer Zusammenhänge bei. smz20071139 Praxis Geschichte Sozialkunde 7 8 9 10 Herrschaftsformen Eine Unterrichtseinheit zu politischen Strukturen Demokratie Diktatur Absolutismus für Politikwissenschaftler Begriffe ihrer Alltagsarbeit. Schwere Kost indes für unsere Schülerinnen und Schüler. Gleichwohl ist die politische Terminologie unverzichtbares Rüstzeug für den Geschichtsunterricht und trägt zum Verständnis komplexer politischer Zusammenhänge bei. Horst D. Mannel gen erst nach und nach offen legen . Nach dem Lehrervortrag erhalten die Schülerinnen und Schüler M 5 und tragen die Informationen von M 1 bis M 4 ein. Die Arbeitsaufträge M 6 dienen dem Transfer und der Vertiefung. Vorbemerkung Die Termini sind inhaltlich so gefasst dass die Begriffsstruktur vereinfacht dargestellt ist um sie für die Schülerinnen und Schüler anschaulicher zu machen. Der didaktische Ort der Unterrichtseinheit liegt erstmalig bei den Themenschwerpunkten Absolutismus oder Französische Revolution. Allerdings kann die Einheit auch in höheren Jahr gängen gut ergänzend eingesetzt werden. Diese Unterrichtseinheit erleichtert den Schülerinnen und Schülern die Durchdringung des schwierigen Sachverhaltes. Materialien im Internet M 1 M 6 Unterrichtsverlauf Die Lehrkraft präsentiert der Klasse M 1 bis M 4 auf Folie und erläutert die Sachzusammenhänge Texte und AbbildunHorst D. Mannel Lehrer Dorstener Straße 39 45657 Recklinghausen Absolute Monarchie M1 Ludwig XIV. Der Staat bin ich Der Begriff Absolutismus bezeichnet eine frühneuzeitliche Herrschaftsform die nach traditioneller Auffassung von der Regierung eines aus eigener Machtvollkommenheit handelnden Herrschers ohne politische Mitwirkung ständischer Institutionen bestimmt war. Zugleich wird der Begriff als Bezeichnung für die von dieser Regierungsart geprägte Epoche europäischer Geschichte zwischen den Religionskriegen des 1 und frühen 1 . Jahr6. 7 hunderts und den Revolutionen des späten 1 Jahrhunderts verwendet. 8. Kennzeichen des Absolutismus war ein Verstaatlichungsprozess der sich unter anderem in der Aufstellung stehender Heere dem Aufbau eines allein vom Herrscher abhängigen Beamtenapparats der Einbindung der Kirche in das Staatswesen und einem merkantilistischen Wirtschaftssystem manifestierte. Darüber hinaus führte ein Wandel im Selbstverständnis des barocken Fürsten zu einer Intensivierung des höfischen Lebens das seine Hochblüte am Versailler Hof Ludwigs XIV. 1 638 1 5 fand. 71 Römisches Reich unter Nero Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus 37 68 n. Chr. war von 54 bis 68 Kaiser des Römischen Reiches. 8. 9. In der Nacht vom 1 zum 1 Juli 64 brach in Rom ein Brand aus der sich durch starken Wind sowie dichte und hohe Bebauung rasch ausbreitete und innerhalb von neun Tagen einen großen Teil Roms zehn von 1 Stadtteilen vernichtete. Angeblich ließ Nero das Feuer legen um ein schöneres und größeres Rom auf4 bauen zu lassen. Auf den Rat seiner Berater hin ließ Nero eine ungeheure Menge Tacitus Christen die ohnehin bei weiten Teilen der Bevölkerung verhasst waren verhaften und nachdem sie gestanden hatten viele zu grausamen Todesstrafen verurteilen. Die meisten wurden verbrannt da dies die im römischen Recht für Brandstifter vorgesehene Strafe war einige gekreuzigt oder in Felle gesteckt und den Tieren vorgeworfen. aus wikipedia.de Schulmagazin 5 bis 10 11 2007 39 7 8 9 10 Geschichte Sozialkunde Konstitutionelle Monarchie M2 Deutschland unter Wilhelm II. Wilhelm II. mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Albert Victor von Preußen 1 859 1 941 entstammte der Dynastie der Hohenzollern und war von 1 888 bis 1 8 der letzte Deutsche Kaiser und 91 König von Preußen. Die Sozialpolitik lag Wilhelm II. durchaus am Herzen. Allerdings folgten seinen sozialen Reformen keine strukturellen Veränderungen im Reich. Im Gegenteil er baute seinen politischen Einfluss noch aus und lehnte eine Demokratisierung der Verfassung ab. Preußen behielt das seit Anfang der 1 850er Jahre bestehende undemokratische Dreiklassenwahlrecht das eine repräsentative Landtagsvertretung verhinderte. Nach wie vor wurde die Regierung nicht vom Reichstag gewählt sondern vom Kaiser ohne Berücksichtigung der parlamentarischen Verhältnisse bestimmt oder entlassen. Es war dem Kanzler aber auch nicht möglich ohne Mehrheit im Parlament Gesetze zu erlassen oder den Haushalt zu beschließen. Das Parlament war in seiner Macht und als echte Legislative nicht zu unterschätzen. Bei alledem forderte Kaiser Wilhelm II. noch während Bismarcks Kanzlerschaft in einer Proklamation an sein Volk das Verbot der Sonntagsarbeit der Nachtarbeit für Frauen und Kinder der Frauenarbeit während der letzten Schwangerschaftsmonate sowie die Einschränkung der Arbeit von Kindern unter vierzehn Jahren. Außerdem forderte er bei dem zur Erneuerung anstehenden Gesetz wider die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie Sozialistengesetz die Streichung des Ausweisungsparagraphen der die Polizei zur Ausweisung gefährlicher Sozialisten aus ihrem Heimatort berechtigte. Reichskanzler Bismarck kommentierte dies als Humanitätsduselei und verweigerte sich dem in seinen Forderungen durch den Reichstag unterstützten Kaiser. England Königin Elisabeth II. Elizabeth Alexandra Mary Windsor 1 926 ist in Personalunion Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland sowie des Commonwealth. Staatsform Konstitutionelle Monarchie Staatsoberhaupt HM Queen Elizabeth II. seit 1 952 Regierungschef Gordon Brown seit 2007 Staatsform Parlamentarische Monarchie Staatsoberhaupt König Carl XVI. Gustaf seit 1973 Regierungschef Fredrik Reinfeldt seit 2006 aus wikipedia.de 40 Schulmagazin 5 bis 10 11 2007 2007 Oldenbourg Schulbuchverlag GmbH Schweden Carl XVI. Gustav Schweden ist eine parlamentarisch demokratische Monarchie. Staatsoberhaupt ist seit 1973 König Carl XVI. Gustaf 1946 . Das Einkammerparlament der Reichstag hat 349 Abgeordnete und wird alle vier Jahre neu gewählt. Der Reichstag ernennt den Premierminister der seinerseits die weiteren Minister seiner Regierung ernennt. Geschichte Sozialkunde 7 8 9 10 Diktatur M3 Deutschland Drittes Reich unter Hitler Adolf Hitler 1 889 1 945 war ab 1 921 Parteichef der NSDAP ab 1 933 Reichskanzler und ab 1 934 als Führer und Reichskanzler zugleich Regierungschef und Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches. Er errichtete in Deutschland die nationalsozialistische Diktatur des Dritten Reiches ließ alle Oppositionsparteien verbieten und politische Gegner verfolgen. Hitler entfesselte den Zweiten Weltkrieg und betrieb die systematische Entrechtung und Ermordung der europäischen Juden sowie anderer religiöser ethnischer und gesellschaftlicher Gruppen. Infolge seiner Politik kamen in Europa schätzungsweise 30 bis 35 Millionen Menschen ums Leben darunter allein sechs Millionen Juden. Deutschland und Europa wurden in weiten Teilen zerstört und infolge des Weltkriegs durch den Eisernen Vorhang geteilt. Das Dritte Reich aber hatte spätestens seit dem Herbst 1 934 weder eine geschriebene noch eine ungeschriebene Verfassung weder kannte und achtete es Grundrechte die die Staatsmacht gegenüber dem Bürger beschränkten noch besaß es auch nur das unentbehrliche Minimum an Verfassung nämlich eine Geschäftsordnung des Staates die die Befugnisse der verschiedenen Staatsorgane gegeneinander abgrenzt und dafür sorgt dass ihre Tätigkeiten sinnvoll ineinandergreifen Sebastian Haffner . Die UdSSR unter Stalin Josef Stalin 1 878 1 953 geboren als Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili war seit 1 922 Generalsekre941 Vorsitzender des Ratär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion KPdSU seit 1 tes der Volkskommissare seit 1 946 Ministerrat und in den Jahren 1 941 bis 1 945 Oberster Befehlshaber der Roten Armee. Nachdem er sich im Machtkampf innerhalb der KPdSU durchgesetzt hatte war er von 1 927 bis 1 953 de facto Diktator der Sowjetunion. Während seiner Regierungszeit wurden vermeintliche und tatsächliche politische Gegner sowie Millionen von Sowjetbürgern und ganze Volksgruppen besetzter Gebiete ins GulagStrafarbeitslager deportiert und zu großen Teilen ermordet. Die durch ihn vorangetriebene Kollektivierung der Landwirtschaft trug insbesondere in der Ukraine und an der Wolga zu Hungersnöten mit etwa zehn Millionen Opfern bei. Er gilt weiterhin als treibende Kraft hinter der sowjetischen Industrialisierung. Als wichtiger Partner zuerst des nationalsozialistischen Deutschlands und später der Alliierten hatte er einen entscheidenden Einfluss auf Beginn und Verlauf des Zweiten Weltkrieges sowie auf die Nachkriegsgestaltung Europas. Chile unter Pinochet 91 Augusto Jos Ram n Pinochet Ugarte 1 5 2006 war ein chilenischer General und Politiker. Von 1 973 bis 1 990 regierte er Chile mit diktatorischen Mitteln nachdem er maßgeblich am Putsch gegen den damaligen Präsidenten Salvador Allende beteiligt war. Pinochet spaltete sowohl die chilenische ffentlichkeit als auch die internationale Meinung Auf der einen Seite wird er wegen Folter und Mord als brutaler Militärdiktator betrachtet auf der anderen Seite als Retter des Vaterlandes das er vom Kommunismus befreite. Pinochet als Präsident der von ihm selbst gegründeten Militärjunta übernahm nach dem gelungenen Putsch die Macht. ber das nationale Radio und Fernsehnetzwerk ächtete er die politischen Parteien löste den Kongress auf schränkte die Bürger Menschen und politischen Rechte ein und veranlasste die Verhaftung politischer Führungskräfte der Unidad Popular. Pinochet wurde am 1 . Dezember 1 7 974 von den übrigen Regierungsmitgliedern zum Präsidenten ernannt. Pinochet ein Bewunderer des spanischen Diktators Francisco Franco behielt die gewaltsame Unterdrückung der politischen Opposition während seiner gesamten Regierungszeit bei. Die gestürzten Regierungsmitglieder wurden wie Staatsfeinde verfolgt. Er setzte Festnahme Folterung Mord oder Verbannung politischer Gegner als Mittel seiner Politik ein. aus wikipedia.de 2007 Oldenbourg Schulbuchverlag GmbH Schulmagazin 5 bis 10 11 2007 41 7 8 9 10 Geschichte Sozialkunde Demokratie M4 Bundesrepublik Deutschland Angela Dorothea Merkel 1 954 ist seit dem 10. April 2000 Bundesvorsitzende der CDU und seit dem 22. November 2005 Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Nach Artikel 20 GG ist die Bundesrepublik Deutschland ein demokratischer sozialer und rechtsstaatlicher Bundesstaat. Es gibt 1 teilsouveräne Länder von denen 6 fünf wiederum in insgesamt 22 Regierungsbezirke untergliedert sind. Die staatliche Ordnung regelt das Grundgesetz. Staatsoberhaupt ist der Bundespräsident mit repräsentativen Aufgaben. Protokollarisch gesehen folgen ihm der Präsident des Deutschen Bundestages der Bundeskanzler und der jeweils amtierende Bundesratspräsident der gemäß Grundgesetz den Bundespräsidenten vertritt. Der Regierungschef Deutschlands ist der Bundeskanzler. Er oder sie besitzt die Richtlinienkompetenz für die Politik der Bundesregierung Kanzlerdemokratie . Staatsform Republik Staatsoberhaupt Bundespräsident Horst Köhler seit 2004 Regierungschef Bundeskanzlerin Angela Merkel seit 2005 USA George Walker Bush 1 946 ist der 43. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Nach Unternehmertätigkeit in der lindustrie wurde Bush 1 994 Gouverneur von Texas und blieb dies auch noch eine zweite Amtszeit bis er 2000 die Präsidentschaftswahlen gewann. Er bewarb sich im US Wahlkampf 2004 erfolgreich für eine zweite Amtsperiode die am 20. Januar 2005 begann. Georg W. Bush ist Angehöriger der wohlhabenden und einflussreichen Bush Familie so war sein Vater George H. W. Bush der 41 Präsident der USA und sein Bruder Jeb . Bush ist Gouverneur von Florida. Die Vereinigten Staaten entstanden 1 776 mit der Unabhängigkeitserklärung aus den britischen Kolonien in Amerika und gewannen durch starke Industrialisierung und massive Immigration aus Europa im 1 Jahrhundert rasch an Einfluss. Am Ende des 20. Jahrhunderts waren sie nach der 9. berwindung des totalitären Faschismus im 2. Weltkrieg und des Kommunismus im Kalten Krieg die einzige verbliebene Supermacht. Die Legislative ist der Kongress. Er setzt sich aus gewählten Repräsentanten aller 50 Bundesstaaten zusammen. Laut Verfassung hat der aus zwei Kammern bestehende US Kongress die Budgethoheit sowie das Recht zur Gesetzesinitiative. Der Kongress hat unter anderem infolge des ihm zustehenden Budgetrechts wesentlichen Einfluss auf die US amerikanische Politik. Allein dem Kongress kommt das Recht zu Bundesgesetze zu erlassen und Kriegserklärungen auszusprechen. Verträge mit fremden Ländern werden vom Präsidenten unterzeichnet bedürfen aber der Ratifizierung durch die Zweite Kammer des Kongresses den Senat. Bei wichtigen Ernennungen z. B. zu Kabinettsposten oder Richterämtern des Bundes insbesondere dem Obersten Gericht muss der Senat den Vorschlag des Präsidenten ebenfalls bestätigen. In den USA hat sich durch das einfache Mehrheitswahlrecht begünstigt ein Zweiparteiensystem gebildet. Diese Parteien sind die Demokraten und die Republikaner. aus wikipedia.de 42 Schulmagazin 5 bis 10 11 2007 2007 Oldenbourg Schulbuchverlag GmbH Geschichte Sozialkunde 7 8 9 10 Herrschaftsformen Monarchie Herrschaft durch König oder Kaiser und durch Adelige Absolute Monarchie Konstitutionelle Monarchie Republik Herrschaft durch Angehörige des Volkes Diktatur Demokratie M5 König oder Kaiser als König oder Kaiser als Alleinherrscher Repräsentant eines Staates auf der Herrschaft durch Grundlage einer Gewalt und UnterVerfassung drückung Gewaltenteilung Macht durch Alleinherrscher Partei Militärjunta Clique oder Familie Herrschaft durch Gewalt und Unter. drückung Gewaltenteilung Verfassung Herrschaft durch Wahlen legitimiert Frankreich Deutschland vor 1 4 91 Kaiser Wilhelm II. England Deutschland Drittes Reich Deutschland NSDAP Adolf Hitler König Ludwig XIV. UdSSR Römisches Reich Kaiser Nero Schweden Chile 2007 Oldenbourg Schulbuchverlag GmbH Parlamentarische Demokratie Bundeskanzlerin Angela Merkel USA Queen Elisabeth II. Kommunistische Partei Russlands Stalin König Carl Gustaf Präsidialdemokratie Präsident George General Pinochet und W. Bush Offiziere Schulmagazin 5 bis 10 11 2007 43 7 8 9 10 Geschichte Sozialkunde Herrschaftsformen M6 Arbeitsauftrag Lies die Beispieltexte aufmerksam durch und entscheide um welche Herrschaftsform es sich handelt. China Die eigentliche politische Führung der Volksrepublik China liegt bei einem engen Kreis von Politbüro und Militärführern die sich jeweils um den Vorsitzenden scharen der die höchsten mter in Staat Partei und Armee auf sich vereinigt. Dies sind der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas der Staatspräsident der Volksrepublik China sowie der Vorsitzende der Zentralen Militärkommission. Derzeit hat Hu Jintao diese Positionen inne. Meine Zuordnung Ein Parteien Diktatur Jordanien Der König derzeit Abdullah II. ist Staatsoberhaupt Oberbefehlshaber der Streitkräfte und ernennt den Ministerpräsidenten sowie den Ministerrat. Das Parlament besteht aus dem Abgeordnetenhaus mit 1 für vier Jahre gewählten Mitgliedern und dem Haus der Notabeln mit 40 Mitglie10 dern die für acht Jahre vom König ernannt werden. Frauen und Männer haben ab 1 Jahren das 8 Wahlrecht. Die Wahlen vom 1 . Juni 2003 brachten königstreuen Stammesführern 62 von den 1 7 10 Sitzen. Das Rechtswesen ist nach britischem Vorbild aufgebaut daneben gibt es noch eine islamisch religiöse Gerichtsbarkeit Scharia . Meine Zuordnung Konstitutionelle Monarchie Kuba Formal ranghöchstes und gesetzgebendes Organ ist das Parlament das den Staatsrat und den Ministerrat wählt. Tatsächlich ist das nur zweimal im Jahr zusammentretende Parlament relativ einflusslos und hat vor allem die Aufgabe Entscheidungen abzusegnen und die Regierung formal zu entlasten. Als gleichzeitiger Generalsekretär der PCC Vorsitzender des Staats und des Ministerrates sowie Oberbefehlshaber der Streitkräfte vereinigt Fidel Castro alle Macht im Staate in seiner Person. Gemäß der Verfassung ist die führende Rolle im Staat der Kommunistischen Partei Kubas Partido Comunista de Cuba zugewiesen die sie gemeinsam mit den Massenorganisationen ausübt. Andere Parteien sind nicht zugelassen. Meine Zuordnung Diktatur einer Person Schweiz Die Schweiz ist ein Bundesstaat. Sie unterscheidet sich von anderen Staaten durch Elemente der direkten Demokratie Das Volk kann über Initiativen und Referenden direkten Einfluss auf die Regierungstätigkeit nehmen. Wie in allen anderen Demokratien ist die Staatsgewalt gestützt auf die Schweizerische Bundesverfassung in drei Säulen gegliedert. Die Legislative Bundesversammlung die Exekutive Bundesrat mit der Verwaltung und die Judikative Schweizerisches Bundesgericht . Der Bundesrat besteht aus sieben gleichberechtigten Mitgliedern Kollegialitätsprinzip den so genannten Bundesräten Ministern die je einem Departement der Bundesverwaltung vorstehen. Für jeweils ein Jahr wird ein Mitglied des Bundesrates von der Bundesversammlung zum Bundespräsidenten gewählt. Bundespräsidentin 2007 ist Micheline Calmy Rey. Meine Zuordnung Direkte Demokratie 44 Schulmagazin 5 bis 10 11 2007 2007 Oldenbourg Schulbuchverlag GmbH Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 Klasse 10 Geschichte Politik Sozialkunde Sekundarstufe Oldenbourg Klick Europa Arbeitsblätter Bausteine Arbeitsblatt kopiervorlage deutsche Geschichte Demokratie Diktatur EU Klärung Auseinandersetzung Informationstexte Informationsbilder Instruktion Absolutismus politische Strukturen Module Herrscher Staatsorganisation Herrschaftsformen Durcharbeitung

Information zum Unterrichtsmaterial

Nutzung
Statistiken
Fächer Geschichte, Politik, Sozialkunde
Schulform Sekundarstufe
Klassenstufe Klasse 7, Klasse 8, Klasse 9, Klasse 10
Methodik keiner Methodik zugeordnet
Materialtyp Unterrichtseinheit / -reihe
Binnendifferenziert Nein
Bewertung
Seiten 6
Kommentare 0
Ansichten 2738
Downloads 33
Favoriten 1
Verknüpfungen 1
Veröffentlicht 26.04.2012
Beschreibung des Unterrichtsmaterials
Demokratie, Diktatur, Absolutismus - für Politikwissenschaftler Begriffe ihrer Alltagsarbeit. Schwere Kost indes für unsere Schülerinnen und Schüler. Gleichwohl ist die politische Terminologie unverzichtbares Rüstzeug für den Geschichtsunterricht und trägt zum Verständnis komplexer politischer Zusammenhänge bei.

Unterrichtsmaterial kommentieren
- Sie müssen sich anmelden
um Kommentare zu schreiben -
Kommentare zum Unterrichtsmaterial
- keine Kommentare vorhanden -